Sa, 2. Juli 2022, 15 Uhr

Familienführung

Von Eseln und Drachen und andere Geschichten

Wieso sind im Museum Esel zu sehen? Und was macht der Drache auf dem Drachenfels? Und wie sah vor 150 Jahren ein perfekter Ferientag im Siebengebirge aus?
Das Siebengebirgsmuseum lädt Familien zu einer spannenden Entdeckungsreise durch die Geschichte des Siebengebirges ein, bei der auch Märchen vorgelesen werden. Im Anschluss an die Führung können die Kinder gemeinsam mit den Erwachsenen kreativ werden.

Eintritt und Führung frei
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Anmeldung erforderlich bis Freitag, 1. Juli 2022 telefonisch unter 02223/3703 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Sa, 9. Juli 2022, 14–19 Uhr

Museumsfest  

14 Uhr: Eröffnung

Mit Musik von geflüchteten Kindern und Erwachsenen
aus dem Projekt "Angekommen"

Programm:

Mitmach-Aktionen für Kinder im Museumsgarten

Erzählstationen: Eigene Geschichten rund um das Thema Badepaß am Rhein und zu den Lieblingsplätzen im Siebengebirge

Bücherflohmarkt des Heimatvereins Siebengebirge e. V.

Pop-Up-Führungen in der Dauerausstellung und in den Sonderausstellungen

Nonstop-Präsentation historischer Ansichten aus dem Siebengebirge im Museumsfoyer

Hinter den Kulissen: Spezialsammlungen des Siebengebirgsmuseums
- 14–16 Uhr: Sammlung historischer Ansichtskarten

Historische Filmaufnahmen aus dem Siebengebirge

Visualisierung aus dem Inneren des Ofenkaulbergs

Kulinarisches:

Kaffee und Kuchen

Steinofenbrot aus dem Königswinterer Backofen

Eintritt frei!

 

Mi, 13. Juli 2022, 18 Uhr

Kostprobe

Mit Baedeker um die Welt

Karl Baedeker (1801–1859) entwickelte um 1830 die ersten Reiseführer, zunächst für das Rheintal, dann für europäische und weltweite Reiseziele. Der rote Einband mit goldener Schrift wurden zum erfolgreichen Markenzeichen der Baedeker-Reiseführer. Mit diesen Reiseführer in der Hand eroberten schon die frühen Touristen – damals Schnellreisende genannt – die Welt und boten schon damals manchmal Anlass zu Spott und Kritik. Der Vortrag von Sandra Laute M. A. beschäftigt sich mit diesen „Schnellreisenden“: Für welche Ziele interessierten sie sich und wie gestaltete sich das Reisen? 

Kostenbeitrag: 7 Euro (ermäßigt 5,50 Euro)


Sa, 16. Juli 2022, 14 Uhr (muss leider abgesagt werden)
Historische Wanderung

Der Petersberg: Auf den Spuren von Steinhauern, Wallfahrern, Staatsgästen und einer Zahnradbahn 

Der Petersberg kann auf eine bewegte Geschichte zurückblicken: als keltisch-germanische Fliehburg, mittelalterliche Klosteransiedlung und Wallfahrtsort. Bis um 1900 wurden hier Steinbrüche für den Abbau von Basalt betrieben. Seit 1889 existiert ein exklusives Hotel, zeitweise fuhr eine Zahnradbahn auf den Gipfel. Nach dem Zweiten Weltkrieg war das Berghotel Sitz der Alliierten Hohen Kommission und seit den 1950er Jahren als Gästehaus der Bundesregierung Residenz für zahlreiche Staatsoberhäupter. Noch heute ist das Hotel Schauplatz zahlreicher Konferenzen von nationaler und internationaler Bedeutung.

Verlauf der Wanderung: Vom Siebengebirgsmuseum über den teilweise steilen Bittweg zum Petersberg; von dort über den Dollendorfer Bittweg zurück nach Königswinter.

Beginn und Einführung im Siebengebirgsmuseum
Dauer bis ca. 18 Uhr; teilweise starke Steigung
Kostenbeitrag: 9 Euro
Anmeldung erforderlich bis 8. Juli 2022 per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 02223-3703

In Kooperation mit der VHS Siebengebirge und StattReisen Bonn erleben e.V.


So, 17. Juli 2022, 14 Uhr

Stadtführung

Hotels und Villen am Rhein – Reisen und Residieren

Die Bebauung der Rheinufer folgte im 19. Jahrhundert einer neuen Wahrnehmung landschaftlicher Qualität. Sie wirkte sich auch nachhaltig auf das Königswinterer Stadtbild aus. Nach einer Einführung im Museum informiert der anschließende Stadtrundgang über die Entwicklungen und Veränderungen besonders an der Rheinpromenade. Berichtet wird auch von der Geschichte der prächtigen Hotels und Villen mit ihren Parkanlagen sowie den oftmals prominenten Bewohnern und Architekten.

Treffpunkt: Siebengebirgsmuseum
Kostenbeitrag: 7 Euro/ Person (ermäßigt: 5,50 Euro)

Dauer: bis ca. 16 Uhr