Fr, 21. Juni 2024, ab 14 Uhr

Brotbacken

Steinofenbrot aus dem Königswinterer Ofen

Jahrhundertelang war der Bau von Backöfen ein wichtiger Erwerbszweig in Königswinter. Das Spektrum dieser im Rheinland und bis nach Westfalen vertriebenen Öfen reichte von einfachen Hausbacköfen bis zu technisch ausgeklügelten gewerblichen Anlagen. Das Siebengebirgsmuseum besitzt einen solchen historischen Ofen aus der Zeit um 1900. Er stammt von einem Bauernhof in Königswinter-Oberscheuren und wurde 2011 im neu errichteten Backhaus des Museums originalgetreu wiederaufgebaut.

Von einem ehrenamtlichen Mitarbeiter mehrere Stunden vorher angeheizt, wird darin das traditionelle Steinofenbrot von Konditormeister Martin Heimbach ab ca. 14.30 Uhr ausgebacken.
Eine Vorbestellung für maximal zwei Brote ist möglich unter Tel.: 02223 3703 oder per Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ab ca. 15.30 Uhr liegen die Brote zur Abholung bereit. Besucherinnen und Besucher sind herzlich eingeladen, beim Einheizen und Backen zuzuschauen. Eine aktive Teilnahme ist im Rahmen von Workshops möglich, die zu gesonderten Terminen angeboten werden.

 

Mi, 26. Juni 2024, 18 Uhr

Kostprobe (1 Thema – 1 Wein – 1 Stunde)

Die Bedeutung der historischen Waldnutzung
für den Weinbau im Siebengebirge

926.056 Weinbergspfähle jedes Jahr alleine für Honnef – ein derartig hoher Bedarf wurde im Jahr 1739 festgestellt. Diese Dimension an geschlagenen Pfählen hat Spuren in der Landschaft hinterlassen. Die für das Siebengebirge typische Niederwaldform, der Rahmbusch, lieferte allerdings nicht nur die begehrten Pfähle, sondern auch die Einstreu für das Vieh der Winzerleute.

Die Ausstellungskuratorin, Dr. Christiane Lamberty, geht in ihrem Vortrag auf Tätigkeiten im Wald ein, welche die Arbeiten im Weinberg ergänzten.

Kostenbeitrag: 7 Euro, ermäßigt 5,50 Euro
Dauer: ca. 1 Stunde

 

So, 30. Juni 2024, 11 Uhr

Führung durch die Dauerausstellung

Das Siebengebirgsmuseum: Landschaft – Geschichte – Rheinromantik

Die Entstehung der Landschaft, der Steinabbau, der Tourismus und die Geschichten der Menschen aus dem Siebengebirge sind die Themen, die in einer kurzweiligen Führung durch die Dauerausstellung vorgestellt werden. Besondere Highlights sind das Modell eines riesigen Holländerfloßes und die romantischen Bilder vom Rhein.

Kostenbeitrag: 7 Euro (inkl. Eintritt; ermäßigt: 5,50 Euro)
Dauer: ca. 1 Stunde

 

Sa, 6. Juli 2024

Museumsfest

14 Uhr

• Eröffnung mit der Musikschulband

14 bis 18 Uhr

• Mitmach-und Backaktionen für Kinder

• Kurzführungen im Museum

• Depotführungen

• Escape-Room der VHS Siebengebirge „Der Schnellfotograf vom Drachenfels“

• Bücherflohmarkt des Heimatvereins Siebengebirge e. V.

• Info- und Mitmachstationen der Kooperationspartner des Museums

• Historisches Kinderkarussell auf dem Lord-Byron-Platz

19.30 Uhr

• Jürgen Becker – Die Ursache liegt in der Zukunft (Auszüge)

 

Sa, 6. Juli 2024, 19.30 Uhr

Museumsfest – Kabarett im Museumsgarten 

Jürgen Becker

Die Ursache liegt in der Zukunft

Informationen zum Programm

Kosten: 29 Euro

Einlass: ab 18.30 Uhr

Bei schlechter Witterung findet der Auftritt im Museumsfoyer statt.

Präsentiert vom Bürger- und Verkehrsverein 1861 e.V. "Alt-Königswinter"