Mi, 12. September 2018, 18.00 Uhr
Kostprobe, 3 x 1: 1 Thema, 1 Wein, 1 Stunde

Zur aktuellen Rheinromantik-Ausstellung

Burgen der Eifel

Im Mittelalter grenzten in der Eifel zahlreiche kleinere Territorien aneinander, die durch Burgen gesichert wurden. Meist als Höhenburgen auf exponierten Felsen gebaut, prägen sie bis heute weithin sichtbar das Landschaftsbild. Burg Eltz oberhalb der Mosel gehört zu den wenigen noch komplett erhaltenen Burgen im Rheinland. Eine Doppelburg ist die Besonderheit von Manderscheid, und der Turm der Burg Olbrück ist schon aus der Ferne zu erkennen.

Anlässlich des Vortrags der Kunsthistorikerin Sandra Laute werden im Foyer des Museums vorübergehend auch drei eindrucksvolle Albumblätter von Caspar Johann Nepomuk Scheuren (1810-1887) ausgestellt. Sie zeigen Ansichten verschiedener Burgen im Ahrtal und in der Eifel und illustrieren in die mit ihnen verbundenen Legenden.

In der Veranstaltungsreihe "Kostprobe" wird ein Thema vorgestellt: An einen kurzen Vortrag schließt sich der Besuch des entsprechenden Ausstellungsbereichs in der Sonderausstellung „Von Ruinen, Burgen und vergessenen Schlössern“ an. Dazu gibt es die Gelegenheit, einen Wein aus der Region zu kosten.

Dauer: bis 19.00 Uhr
Kostenbeitrag: 7,00 Euro / Person (inkl. Museumseintritt)
Keine Anmeldung erforderlich

 

Mi, 8. August 2018, 18.00 Uhr
Kostprobe, 3 x 1: 1 Thema, 1 Wein, 1 Stunde

Zur aktuellen Sonderausstellung „Mensch | Berg | Technik | Heimat"

Die Drachenfelsbahn

Die Eröffnung der Drachenfelsbahn im Juli 1883 war eine Sensation und lockte bereits im ersten Jahr Tausende von Besuchern. Die Faszination für die alte Zahnradbahn besteht bis heute, längst ist die Bahn wie selbstverständlich ein Teil der Siebengebirgslandschaft geworden.

Der Vortrag widmet sich mit historischen Bildern, Filmausschnitten und Dokumenten der 135-jährigen Geschichte der Zahnradbahn und berichtet von ihren berühmten Besitzern und spektakulären Ereignissen. Technische Besonderheiten und Neuerungen werden von Klaus Hacker, Vorstand der Bergbahnen im Siebengebirge AG erläutert.

In der Veranstaltungsreihe "Kostprobe" wird ein Thema vorgestellt: An einen kurzen Vortrag schließt sich der Besuch der entsprechenden Ausstellungsbereiche an. Dazu gibt es die Gelegenheit, einen Wein aus der Region zu kosten.

Dauer: bis 19.00 Uhr
Kostenbeitrag: 7,- Euro / Person (inkl. Museumseintritt)
Keine Anmeldung erforderlich

 

So, 2. September 2018, 15.00 Uhr
Kuratorenführung

Von Ruinen, Burgen und vergessenen Schlössern
Mit Werken der Sammlung RheinRomantik

Offener Termin, keine Anmeldung erforderlich
Kostenbeitrag: 8,00 Euro (inkl. Eintritt; ermäßigt: 5,50 Euro)
Dauer: ca. 45 Min

 
Mi, 22. August 2018, 18.00 Uhr

Kostprobe, 3 x 1: 1 Thema, 1 Wein, 1 Stunde

Zur aktuellen Sonderausstellung „Mensch | Berg | Technik | Heimat"

Die Ideen des Ferdinand Mülhens

Der Kölner 4711-Duftwasser-Fabrikant Ferdinand Mülhens (1844-1928) war Eigentümer des Königswinterer Wintermühlenhofs und seit 1900 Bürger dieser Stadt. Er engagierte sich vielfältig im Sinne von Verbesserungen der touristischen Infrastruktur im Siebengebirge – darunter etwa die Erwerbungen des Hotels auf dem Petersberg (1911) und der Drachenfelsbahn (1913). Für seine Verdienste verlieh ihm die Stadt Königswinter 1922 die Ehrenbürgerschaft. Viele Spuren zeugen bis heute von seinen oft eigenwilligen Initiativen.

In der Veranstaltungsreihe "Kostprobe" wird ein Thema vorgestellt: An einen kurzen Vortrag schließt sich der Besuch der entsprechenden Ausstellungsbereiche an. Dazu gibt es die Gelegenheit, einen Wein aus der Region zu kosten.

Dauer: bis 19.00 Uhr
Kostenbeitrag: 7,- Euro / Person (inkl. Museumseintritt)
Keine Anmeldung erforderlich


Di, 3. Juli 2018, 19.00 Uhr
Literarisches Quartett

Das Siebengebirge liest ein Buch
von Michaela Küpper: Kaltenbruch

Barbara Hildebrand | Elmar Scheuren
Stephanie Eichhorn | Silke Findeisen

Veranstaltung in Kooperation mit Literatur im Siebengebirge (LiS) und der Dollendorfer Bücherstube

Eintritt frei - Spenden erbeten!